Soziale Netzwerke: Der Beruf des Maklers ist immer mehr Kritik ausgesetzt

Soziale Netzwerke: Der Beruf des Maklers ist immer mehr Kritik ausgesetzt 

 

 

réseaux sociaux et surveillance

Gewöhnlich geht man davon aus, dass ein unzufriedener Kunde sich lauteres Gehör verschafft, als ein zufriedener Kunde. Durch die Omnipräsenz des Internets in unserem Alltag hat dieses Phänomen sich noch weiter verstärkt und es ist nicht verwunderlich, dass die Maklerwelt diesem Trend nicht entgangen ist.

Die Kommentare zur Qualität der Leistung ihres Berufsstands haben in den letzten Jahren stark zugenommen – zum besseren aber vor allem zum schlechteren. Kleiner Überblick der Maßnahmen, die man sich zur Gewohnheit machen sollte, um sein Ansehen im Internet zu überprüfen:

Erster Schritt: Überprüfen Sie regelmäßig ihre Internetpräsenz

Hierzu gibt es zwei Methoden, die sich sehr gut ergänzen :
  1. Die manuelle Suche

Testen Sie die Keywords, die Ihr Unternehmen charakterisieren (Name Ihres Büros, Namen Ihrer Produkte, Ihr Name und Vorname sowie diejenigen Ihrer Mitarbeiter) in einer Suchmaschine. Entscheiden Sie sich bezüglich der Suchmaschine für Google: 93 % der Suchanfragen in Europa erfolgen über diese Plattform.
 
Schauen Sie sich danach die Suchergebnisse an. Tipp: Schauen Sie sich nicht nur die erste Seite an …
  1. Die automatische Suche

Schaffen Sie Ihr eigenes Überwachungssystem. Das Prinzip ist einfach und sehr effizient! Sie erhalten alle Web-Publikationen, die die Keywords, die Sie vorher auf Google Alerts gespeichert haben, enthalten, per E-Mail.
 
Das ist ein unerlässliches Tool sowohl für die Kontrolle Ihres Rufs im Internet als auch für die Einleitung einer Marktüberwachung. Noch ein kleiner Hinweis, der Ihnen sicherlich gefällt: Das Tool ist kostenlos!
 

Zweiter Schritt: Sie haben einen Kommentar bekommen? Antworten Sie!

Positive Kommentare:

Nutzen Sie diese Kommentare! Nutzen Sie sie als Resonanzboden, um Ihr Unternehmen aufzuwerten, nehmen Sie sich also die Zeit, zu antworten. Danken Sie Personen, die sich die Mühe gemacht haben, Sie zu empfehlen.

Bei negativen Kommentaren sind 2 Fälle möglich:

  • Es handelt sich um gutgemeinte Kritik
Niemand ist perfekt, es ist möglich, dass einige Kritiken gerechtfertigt sind. Keine Panik! Antworten Sie ehrlich auf die Kritik und entschuldigen Sie sich falls nötig. Wenn Sie antworten, können Sie nur gewinnen. So zeigen Sie, dass Sie für Ihre Kunden erreichbar sind! Und schließlich, können Sie diese Situation sogar nutzen – Ihr Image wird verbessert daraus hervorgehen!
 
  • Die Kritik ist ein Sabotage-Versuch
Ihr Ruf im Internet ist empfindlich. Es gibt nichts einfacheres für einen ehemaligen Mitarbeiter, der frustriert ist, oder für einen böswilligen Konkurrenten, als seinen Unmut im Web über Sie auszugießen. Diese Kommentare können leicht durch ihre Virulenz und die Tatsache, dass sie anonym abgegeben werden, als Destabilisierungs-Versuche identifiziert werden.
 
Handeln Sie in diesen Fällen zügig. Wenn der Kommentar in einem Forum hinterlassen wurde, benachrichtigen Sie den Administrator, damit er ihn löscht. In einigen Fällen ist die Virulenz der Kommentare derart stark, dass die Schließung der Website die einzige Lösung ist.
 
Heutzutage bildet und bemisst sich der Ruf hauptsächlich im Internet. Denken Sie daran, ihn regelmäßig zu überprüfen!